Inhalt

Erstausstattung einer gesamten Datenanwendung mit bPK

Antrag auf Erstausstattung einer Datenanwendung mit bereichsspezifischen Personenkennzeichen (bPK) für öffentliche Auftraggeber

Gemäß § 5 Abs. 4 StZRegV können öffentliche Auftraggeber, wenn eine Ausstattung ihrer Datenanwendung durch einzelne Abfragen nicht zweckmäßig ist, mit der Stammzahlenregisterbehörde eine zweckmäßigere Vorgangsweise vereinbaren. In vielen Fällen ist eine Erstausstattung einer Datenanwendung effizienter und ressourcenschonender herstellbar, wenn diese in einem eigenen Vorgang, der auf die Bedürfnisse des Auftraggebers abgestimmt ist, vollzogen wird. Sollen gesamte Datenanwendungen mit bPKs ausgestattet werden oder eine größere Anzahl von bPKs berechnet werden, ist jedenfalls eine Vereinbarung mit der Stammzahlenregisterbehörde zu treffen.

Voraussetzungen

Um einen Antrag auf Erstausstattung einer Datenanwendung mit bereichsspezifischen Personenkennzeichen (bPK) zu stellen, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  1. Der Auftraggeber der Datenanwendung muss dem öffentlichen Bereich zugeordnet sein oder aufgrund gesetzlicher Vorschriften verpflichtet sein, die Identität der Kunden in der betroffenen Datenanwendung festzuhalten.
  2. Die Datenanwendung muss beim Datenverarbeitungsregister gemeldet bzw. registriert sein oder einer Standardanwendung (Standard- und Muster-Verordnung 2004 idgF) entsprechen(siehe dazu § 18 DSG 2000). Ausgenommen von dieser Verpflichtung, sind Auftraggeber jener Datenanwendungen, die gemäß § 17 Abs. 2  Z 2 DSG 2000 die Führung von öffentlich einsehbaren Registern oder Verzeichnissen zum Inhalt haben ( sei es auch nur bei Nachweis eines berechtigten Interesses).
  3. Der Auftraggeber muss sein Verwaltungskennzeichen kennen und
  4. seinen öffentlichen Schlüssel an die Stammzahlenregisterbehörde übermittelt haben.

Bitte überprüfen Sie vor der Übermittlung des Antrages, ob Sie den Anforderungen der oben genannten Punkte 1 bis 4 bereits entsprochen haben!

Antrag

Antrag auf Erstausstattung einer Anwendung mit bPK (PDF, 35 KB)

Das geltende Formular trägt die Datumsangabe "Stand: 25.3.2013". Bitte verwenden Sie stets die aktuelle Fassung.

Schicken Sie die ausgefüllten Formulare an dsb@dsb.gv.at.

Rechtsgrundlagen