Inhalt

Information zum Brexit

Mit Ablauf des 31. Jänner 2020 wird das Vereinigte Königreich aus der EU ausscheiden.

Der Austritt ist im Austrittsabkommen geregelt, welches auch Bestimmungen über die Verarbeitung personenbezogener Daten enthält (siehe dazu Art. 70 bis 73).

Konkret bedeutet das, dass bis zum Ende des Übergangszeitraumes (gemäß Art. 126 und Art. 132 Abs. 1 endet dieser mit dem 31. Dezember 2020, sofern er nicht rechtzeitig verlängert wird) die DSGVO weiterhin im Vereinigten Königreich gilt.

Wichtigste Folgen:

  • Daten können wie bisher an Empfänger im Vereinigten Königreich übermittelt werden, ohne dass es hiefür gesonderter Voraussetzungen bedarf
  • Daten können wir bisher aus dem Vereinigten Königreich empfangen werden, ohne dass es hiefür gesonderter Voraussetzungen bedarf
  • Beschwerden wegen behaupteter Verletzungen in Datenschutzrechten durch Verantwortliche oder Auftragsverarbeiter im Vereinigten Königreich können weiterhin bei der Österreichischen Datenschutzbehörde eingereicht werden